Aktuelles

Hanne Marquardt beim Bundespräsidenten

Ein Leben geprägt von Füßen – Hanne Marquardt wurde für Ihr Engagement zum Bürgerfest des Bundespräsidenten in Berlin eingeladen.

Weiterlesen …

Irland

Fußreflex-Auffrischkurs vom 08. bis 14. Mai 2017

Weiterlesen …

Bachblütentherapie

Die Blütentherapie von Dr. Eduard Bach, ist sanfte Behandlungsmethode, die es ermöglicht, augenblickliche negative Gefühle und Stimmungen zu lindern, aber auch dauerhaft an der persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten.

Die Erlebnisse und Erfahrungen von Dr. Bach führten zu seiner Abwendung von der modernen Medizin, die seiner Meinung nach die Ursachen der Krankheit nicht erkennt und deshalb auch nur die körperlichen Symptome behandelt. Für ihn lagen die Ursachen von körperlichen Erkrankungen im Inneren des Menschen, in negativen Einstellungen uns selbst gegenüber, in Charakterschwächen und seelischen Unstimmigkeiten.

Die Lebensaufgabe eines jeden Menschen sah Bach darin, Charaktereigenschaften auszubilden, die es ihm möglich machen, den richtigen Lebensweg einzuschlagen und ihm unbeeinflusst zu folgen, mit anderen Menschen in verständnisvoller Weise umzugehen, ohne die eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen.

Bachs Bedürfnis war es, natürliche Heilmittel zu finden, mit denen jeder Mensch sein Gemüt behandeln kann. Er entwickelte daraufhin ein Verfahren zur Gewinnung von Blütenessenzen.
Mit diesen 38 von ihm entwickelten Essenzen  deckt er das gesamte Spektrum menschlicher Gemütszustände ab.

Die Bachblütentherapie dient also:

-    zur Behandlung akuter negativer Gemütszustände
-    Vorsorge damit Gemütszustände sich nicht in körperlichen Krankheiten manifestieren
-    Unterstützende Therapie bei akuten und chronischen Erkrankungen
-    Persönliche Weiterentwicklung

Eine dauerhafte positive Veränderung an ihrem Gemüt wird von vielen Menschen nach der Bachblütentherapie bestätigt.

Dr. Eduard Bach:

„Wenn ich Hunger habe gehe ich in den Garten und hole mir einen Apfel; wenn ich ängstlich bin, nehme ich eine Dosis Mimulus.“